L - P: DAS LEXIKON DER FARBEN UND LACKE

L

Lack

Zum Schutz oder zur Veredelung verwendete Lösung, Emulsion oder Suspension von Kunstharzen, Harzen oder Zellulosederivaten, die mit Farbstoffen versetzt sein kann.

 

Lackfarbe

Ein mit Farbstoff versetzter Lack.

 

Lasur

Eine durchsichtige Farb- oder Lackschicht.

 

Lasurfarbe

Eine durchsichtige Farbe. Gegensatz: Deckfarbe.

 

Leinöl

Ein aus zerkleinertem Leinsamen unter hohem Druck ausgepresstes fettes Öl. Das Leinöl wird zur Herstellung von Ölfarben, Lacken und Firnissen verwendet.

 

Lösungsmittel

Eine Flüssigkeit, die andere Gase, Flüssigkeiten oder feste Stoffe lösen kann. Synonym: Solvens.


M

Mastix

Das grünliche bis farblose Harz des Mastixstrauches, das beispielsweise für Lacke verwendet wird.

 

Mastixstrauch

Ein Sumachgewächs, aus dem durch Anritzen der beispielsweise für Lacke verwendete Mastix gewonnen wird.

 

Mennige

Eine anorganische Bleiverbindung, die durch Oxidation von fein verteiltem Blei unter Luftzutritt entsteht. Das rote Pulver wird in Alkydharzen oder Leinöl suspendiert und dient als vor Rost schützender Grundanstrich für Eisen und Stahl. Synonym: Bleirot.


N

Naturharz

Siehe Harz.

 

Nitrolack

Eine in einem Lösungsmittelgemisch gelöste Nitrozellulose, der ein Weichmacher beigegeben wird.


O

Ölfarbe

Eine aus trocknendem Pflanzenöl bestehende Mal- und Anstrichfarbe.

 

Öllack

Ein Lack, der sich aus Harzen, Terpentinöl und Leinöl zusammensetzt.


P

Pigment

Ein in einem Bindemittel angeriebener, praktisch unlöslicher Stoff, der auf einen Körper aufgetragen wird, um diesem eine bestimmte Farbe zu geben.

 

Pigmentation

Die Färbung durch die Ablagerung von Pigment.

 

Plastifikatoren

Siehe Weichmacher.


UMFANGREICHES LEISTUNGSSPEKTRUM